Asylnetz Sigmaringen

Eindrücke aus dem Café International

5. Oktober 2015

 

Jede Woche kommen zahlreiche Flüchtlinge und Einheimische zum Café International zusammen.

Bei Kaffee, Tee und Keksen wird geredet, Deutsch geübt und gespielt. Memorie ist der ganz große Klassiker. Es bringt Spaß und macht es ganz einfach, die Sprache weiter zu üben. Berührungsängste braucht keiner zu haben. Vor allem ist es absolut nicht notwendig, Englisch zu sprechen. Es geht ja um das Deutschüben. Außerdem zeigt die Erfahrung: Man kann sich über alles verständgen – notfalls mit Händen und Füßen!

 

(Beitrag von: Armin Nagel, katholische Seelsorgeeinheit Sigmaringen und Anna Härle, Asylnetz Sigmaringen)

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone