Asylnetz Sigmaringen

Asylbewerber helfen bei „Stadtputzete“

15. April 2016

P1030433

 

Seit vielen Jahren ist in Sigmaringen die „Stadtputzete“ zur Tradition geworden. Am vergangenen Freitag und Samstag (8.4./9.4.) war es wieder so weit.

Wieder einmal sollte im Frühjahr durch die Hilfe der Einwohnerinnen und Einwohner die Stadt vom Müll und Unrat der Wintermonate befreit werden. Ziel der Aktion war es, das (Umwelt)- Bewusstsein der Bevölkerung für eine saubere Stadt und Landschaft zu wecken bzw. zu stärken.

Kindergärten, Schulen, Vereine aber auch alle Bürgerinnen und Bürger waren aufgerufen, an der Aktion teilzunehmen und Sigmaringen „herauszuputzen“. Auch eine Gruppe von Asylbewerbern aus Syrien, dem Irak und Gambia aus der Gemeinschaftsunterkunft „Fürstenhof“ beteiligte sich zusammen mit Beatrix Speker und Vikar Armin Nagel an der Säuberungsaktion und hatte jede Menge Spaß dabei. Nach anderthalb Stunden waren die Müllsäcke voll. Beim gemeinsamen Zusammensein konnten sich die Müllsammler bei Getränken, Brezeln und Gebäck stärken. Einer der Asylbewerber meinte: „Bei uns in Gambia gibt es solche Müll-Sammelaktionen nicht nur einmal im Jahr, sondern alle zwei Monate, und alle helfen mit“. Vielleicht wäre das ja ein Projekt für die Zukunft hier in Sigmaringen?

 

(Beitrag von: Vikar Armin Nagel)

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone