Asylnetz Sigmaringen

Ismaila und Talibe – gemeinnützig bei den OWB

29. Mai 2016

 

Seit Mitte Januar arbeiten zwei Flüchtlinge, Ismaila und Talibe, aus der Gemeinschaftsunterkunft Fürstenhof bei den OWB-Sigmaringen mit.

In Abstimmung mit dem Leiter der Werkstatt Herrn Schuler und dem Leiter der Ausländerbehörde Herrn Aigner, dürfen Ismaila Yaye (Gambia) und Talibe Dukureh (Gambia) als gemeinnützig Beschäftigte bis zu 80 Stunden im Monat bei den Oberschwäbischen Werkstätten mitarbeiten. Und obwohl der Stundenlohn für gemeinnützige Arbeit nur 1,05 € beträgt, sind beide Flüchtlinge hochmotiviert  bei der Sache. So werden Armaturenteile für namhafte Autohersteller zusammengefügt, Kleinteile für einen renommierten Sanitärkomponentenhersteller, sortiert, abgezählt und versandfertig eingeschweißt und der Gleichen mehr. Berührungsängste mit den meist geistig Behinderten gab es keine. Vom ersten Tag an: Kein Thema! Wichtig ist nur eines: Etwas Sinnvolles zu tun: Ismaila und Talibe erfahren einen strukturierten Arbeitstag und lernen ganz nebenbei noch Deutsch.

 

(Beitrag von: Eberhard Samtner, Initiator und Koordinator des Projektes Flüchtlingspotentiale)

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone