Asylnetz Sigmaringen

Beau zeigt den Kindern seine Welt….

9. Juli 2016

 

Für manche war es der erste Besuch im Wald überhaupt in ihrem Leben.

Da manche der Flüchtlingskindern mir mal nebenbei gesagt hatten, dass sie noch nie im Wald gewesen wären, haben Beau und ich heute mit vier unserer Flüchtlingskinder die wir betreuen, einen kleinen Ausflug in den Wald gemacht. Eine weitere ehrenamtliche Mitarbeiterin namens Theresia war so freundlich und hat uns begleitet.

Wir sind nach Bingen ins Bittelschießer Täle gefahren, da es dort neben einem kleinen Rundweg, auch eine Höhle, eine kleine Kapelle auf einem Felsen und noch vieles mehr zu entdecken gibt. Beau hat die Kinder mit in seine Welt genommen. Für manche war es der erste Besuch überhaupt in ihrem Leben im Wald. Sie sind mit uns eine große Runde durch den Wald gelaufen, haben Blumen gepflückt, für Beau einige Dummys versteckt, sind mit ihm um die Wette gerannt und zum Abschluss wurden noch kleine Kuchen gegessen, die ich gebacken hatte.

Danach ging es für alle zufrieden und müde wieder nach Hause. So ein Waldspaziergang kann ganz schön aufregend sein. Ich bin mir sicher, dass es nicht unser letzter gemeinsamer kleiner Abenteuerausflug war. In Beau’s Welt gibt es noch so viel zu erleben und zu entdecken.

 

(Beitrag von: Michaela Bergmann, Tiergestützte Pädagogik)

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone