Asylnetz Sigmaringen

Disziplin und Arbeitsqualität stimmen

12. Juli 2016

 

Seit Anfang Mai 2016 sind inzwischen fünf Flüchtlinge in gemeinnütziger Arbeit bei OWB-Sigmaringen beschäftigt.

Bei meinem Routinebesuch am 24.05.16 habe ich nur strahlende Flüchtlinge und zufriedene Werkstattmeister vorgefunden. Gemeinsam mit behinderten Menschen werden anspruchsvolle Teile für namhafte Hersteller, wie Geberit, Tox-Dübel und Audi zusammengebaut. Die Arbeitszeit ist gesetzlich nur auf den Vormittag beschränkt. Tee, Kaffee und Brötchen zur Vesperpause und ein warmes Mittagessen, nehmen die fünf Männer, gerne als zusätzlichen Ausgleich für die getane Arbeit, mit.

Bakary Jarju (Gambia) hat sich besonders durch sein Talent im Malern hervorgetan. Seit zwei Wochen streicht er zusammen mit Siegfried Kugler (Haustechniker der OWB) Flur- und Werkstattwände neu.

Die Geschäftsleitung der OWB ist was Pünktlichkeit, Disziplin und Arbeitsqualität der fünf Männer angeht, sehr zufrieden.

 

(Beitrag von: Eberhard Samtner, Initiator und Koordinator des Projektes Flüchtlingspotentiale)

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone