Asylnetz Sigmaringen

Asylnetz Sigmaringen erhält Ehrenamtspreis

13. Januar 2017

Die Stadt Sigmaringen hat die Initiative Asylnetz Sigmaringen mit dem Ehrenamtspreis 2017 ausgezeichnet.

Wir wollen unserer Heimatstadt helfen, sich ihre Willkommenskultur zu erhalten. Wir wollen Menschen zusammen bringen, haupt- und ehrenamtliche Helfer unterstützen, Vorurteile und Ängste abbauen und Gerüchten entgegentreten.

Für diesen Einsatz sind wir nun von der Stadt Sigmaringen mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnet worden. Wir betrachten uns dabei als Stellvertreter für all diejenigen, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren. Dieser Preis steht Ihnen und euch allen zu und wir betrachten die Ehrung auch als Aufforderung, mit unserer Arbeit fortzufahren. Das Preisgeld werden wir zum Ausbau unseres Angebots nutzen und wir arbeiten bereits mit Hochdruck an der Umsetzung neuer Ideen. Denn in Zeiten, in denen die Meinungen von Populisten und sich schnell verbreitende Fake News an der Tagesordnung sind, ist eine neutrale, faktenbasierte Berichterstattung wichtiger denn je.

Die sogenannte „Flüchtlingskrise“ hat sich wohl keiner von uns herbei gewünscht. Den Zuzug von Menschen, die durch Krieg, Terror und Armut bedroht sind, wird aber auch in Zukunft niemand aufhalten können. Und so gilt es aus der Situation das Beste zu machen. Und dazu wollen wir auch weiterhin unseren Beitrag leisten.

 

Patrick Novinsky, stellvertretend für das gesamte Team

 

(Bild: Thomas Warnack)

Online Berichterstattung in der Schwäbischen Zeitung und im Südkurier.

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone