Asylnetz Sigmaringen

Er bringt Erfahrung mit…

6. Juni 2017

 

Die Wahrheit liegt immer irgendwo dazwischen. Und er gehört auch dazu: Syrer, 36 Jahre, seit Juni 2016 in Deutschland – Herr Bilan. Wollen sie ein paar Eckdaten?

Im Juni 2016 kam er als Kriegsflüchtling nach Deutschland. Heute wohnt er in Mengen. Im Februar 2017 seinen Integrationskurs B1 abgeschlossen.

Von Beruf Elektrotechniker. In seinem Heimatland sieben Jahre Berufserfahrung in der Wartung von Kosmetik-Lasergeräten gesammelt.

Seit Anfang Mai absolviert er ein sechswöchiges Praktikum bei dem Unternehmen SCHAEFER in Laiz als Elektrotechniker. SCHAEFER zählt weltweit zu den Technologieführern in Bedien- und Anzeigeelemente, Taster, Tableaus und Lift Info Systeme für den modernen Aufzugbau weltweit.

Den SCHAEFER-Slogan „Wir wollen die Besten sein – in allem was wir tun“ will Herr Bilan ernst nehmen. Wenn das Praktikum gut läuft: Option einer Festanstellung.

Die Leiterin des Personalwesens, Frau Knobloch hat sich sehr engagiert: Herzblut und Umsetzungswille. Die Anbahnung eines Arbeitsverhältnisses mit einem Asylsuchenden ist nicht immer ganz unbürokratisch und unkompliziert.

Herr Samtner, selbst Unternehmer, ist Koordinator des Projekts Flüchtlingspotentiale. Er begleitet den Prozess und ist davon überzeugt: Herr Bilan kann ein weiterer engagierter SCHAEFER-Mitarbeiter werden.

 

(Beitrag von Eberhard Samtner, Initiator und Koordinator des Projektes Flüchtlingspotentiale)

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone