Asylnetz Sigmaringen

Donautalwanderung mit Flüchtlingen

1. September 2017

In kleiner „Besetzung“ waren wir bei strahlendem Wetter im Donautal beim Wandern. Gestartet sind wir in Thiergarten.

Nach einem ersten Anstieg erreichten wir die Ruine Falkenstein. Sie löste bei den Beteiligten, vor allem bei den Kindern, totale Begeisterung aus. Jedem Raum wurde einer Funktion zugewiesen: Küche, Kinderzimmer, Wohnzimmer, Bad, und so weiter. Ein weiterer Anstieg brachte uns auf 772 müNN zum Schaufelsen. Ein gigantischer Blick ins Donautal war unser Lohn. Mittagspause mit zünftigem Vesper gab es mitten im Wald bei einer Schutzhütte, die die Kinder sofort in Beschlag nahmen. Zurück auf unserer Rundtour ging es durch das wildromantische Reifftal. Wir überquerten die Donau und wanderten auf dem Radweg wieder zurück zu unserem  Ausgangspunkt nach Thiergarten.

Allen hat es großen Spaß gemacht. Als nächstes Ziel wurde für den September die Donauversinkung bei Immendingen ausgemacht.

Und die Kinder, die hatten an diesem Abend sicher einen gesunden Schlaf.

(Beitrag von Eberhard Samtner, Initiator und Koordinator des Projektes Flüchtlingspotentiale)

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone