Asylnetz Sigmaringen

Bundesweite Ehrung für das Asylnetz Sigmaringen

27. Januar 2018

 

650 ehrenamtliche Projekte aus ganz Deutschland waren nominiert für den Deutschen Engagementpreis 2017. Sigmaringen schickte sein Asylnetz ins Rennen und kann stolz sein: Das Projekt belegte Platz 12 von 650.

Der Deutsche Engagementpreis ist der Dachpreis für freiwilliges Engagement. Er würdigt engagierte Menschen, Initiativen, Unternehmen sowie öffentliche Verwaltungen. Für den Deutschen Engagementpreis nominiert werden können ausschließlich die Preisträgerinnen und Preisträger der rund 650 Wettbewerbe und Preise für bürgerschaftliches Engagement, deren Auszeichnung den Kriterien des Deutschen Engagementpreises entspricht. Eine Eigenbewerbung ist nicht möglich.

Nachdem Sigmaringen das Asylnetz im Januar 2017 mit dem Ehrenamtspreis der Stadt Sigmaringen auszeichnete, wurde dieses Projekt auch auf Bundesebene ins Rennen geschickt. Mit einem phänomenalen Erfolg! Beim Publikumspreis landete das Projekt auf Platz 12 von 650. Es schnitt damit so gut ab wie kein anderes Ehrenamt im Bereich der Asylarbeit – deutschlandweit.

Mit dieser Auszeichnung erfährt Sigmaringen eine große Anerkennung: Die Stadt war mit der Flüchtlingskrise der vergangenen Jahre mehr gefordert als fast jede andere Stadt und hat diese Herausforderung – unter großem Einsatz unzähliger Sigmaringer Bürgerinnen und Bürger – auf beeindruckende Weise angenommen und gemeistert! Das wird weit über die Grenzen von Stadt und Landkreis hinaus wahrgenommen.

Ein herzliches Dank an dieser Stelle der Stadt Sigmaringen für die Nominierung und natürlich allen, die für dieses Projekt und seine bemerkenswerte Leistung abgestimmt haben!

 

(Beitrag von Anna Härle, Asylnetz Sigmaringen)

Share on FacebookTweet about this on TwitterEmail this to someone