Asylnetz Sigmaringen

Kinderland in der Erstaufnahme (EA)

14. März 2018

 

Einfach Kind sein – einfach spielen.

Zahlreiche Kinder wohnen in der Erstaufnahmestelle in der ehemaligen Kaserne. Sie bleiben dort für circa drei bis sechs Monate und können i.d.R. während der gesamten Zeit keine Schule und keinen Kindergarten besuchen. Damit die Kinder aber auch in dieser Zeit einen Raum zum Spielen haben, wurde auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne ein Gebäude für sie eingerichtet. Hier finden die Kinder etwas, das sie selbst überhaupt nicht haben: Spielsachen.

Neben dem umfangreichen Spielangebot werden Bastel- und Malstunden von Ehrenamtlichen Mitarbeitern angeboten. Ein weiterer Schwerpunkt ist das Erlernen erster Deutschkenntnisse Wir freuen uns über weitere Helfer. Notwendig ist Geduld, Flexibilität und Spontanität – denn nicht immer läuft alles perfekt!