Asylnetz Sigmaringen

Arbeitsvermittlung: Vier auf einen Streich!

21. Februar 2019

Ende November 2018 erhielt ich völlig unverhofft eine Mail-Anfrage von BURGER KING mit der Bitte, Geflüchtete für die Filiale in Pfullendorf zu vermitteln.

Der Kontakt kam über eine interne BURGER KING-Recherche auf unserer Asylnetz-Hompage zustande. Tage später wurden mir 15 Flyer zur Personalrekrutierung, in deutscher und in englischer Sprache, zugeschickt. Mit diesen Werbebroschüren machte ich mich auf den Weg in die Gemeinschaftsunterkunft in Pfullendorf. Frau Lisa Braun (Caritas) ließ mir im Vorfeld Namen von geeigneten Kandidaten zukommen. Nach einem Kennenlernen vor Ort, erstellte ich die jeweiligen Lebensläufe für BURGER KING. Parallel dazu informierte ich die Ausländerbehörde. Inzwischen liegen die Arbeitsgenehmigungen und die Atteste des Gesundheitsamtes vor, so dass die vier Afrikaner in der nächsten Woche ihren Dienst antreten können.

Einen strukturierten Tagesablauf zu erleben und eigenes Geld zu verdienen ist für die jungen Männer ein erster, wichtiger Schritt in die Unabhängigkeit. Ich wünsche Ihnen viel Glück!

Mein Dank gilt den Damen Sandra Erne (Ausländerbehörde) und Lisa Braun (Caritas) für die unkomplizierten Zusammenarbeit.

(Beitrag von Eberhard Samtner, Initiator und Koordinator des Projektes Flüchtlingspotentiale)