Asylnetz Sigmaringen

Perspektive Heimat

16. Dezember 2019

Jobs und Perspektive für die Rückkehr in das Heimatland – Seit Mai 2019 wird das Projekt „Newplacement International“, was sich mit der optimalen Positionierung auf dem Arbeitsmarkt im Herkunftsland übersetzen lässt, in der Landeserstaufnahmeeinrichtung Sigmaringen angeboten.

Im Rahmen dieses Projektes besuchten bereits zahlreiche Frauen Nähkurse sowie Schulungen im Bereich Kosmetik, Nageldesign und Friseurtätigkeiten, die von BBQ-Ausbilderin Irmgard Kolbe organisiert waren. In diesem Zusammenhang führt auch eine ortsansässige Firma regelmäßig Qualifizierungsmaßnahmen für Männer durch. Es werden Fertigkeiten wie Malern, Tapezieren und Lackieren geschult. Die Fortbildungsmaßnahmen werden von bewährten und qualifizierten Dozenten mit Meisterbrief geleitet. Nach erfolgreichem Abschluss erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Teilnahmezertifikat.

Eine besondere Qualifizierungsmaßnahme im Bereich pneumatische Antriebe konnte nun in einer Kooperation von BBQ mit der Firma FESTO, weltweit führend in der Automatisierungstechnik, angeboten werden. In einem einwöchigen Kurs unterrichtete Siegfried Idler, der jahrzehntelang Mitarbeiter bei FESTO war und nun im Ruhestand sein Wissen weitergibt, Grundlagen in Physik sowie in der pneumatischen und elektrischen Steuerungs- und Antriebstechnik.

Während die Theorie für die zum Teil wenig schulerfahrenen Teilnehmer sichtlich schwierig war, fiel der praktische Teil den meisten um einiges leichter. Idler, tatkräftig unterstützt von Irmgard Kolbe, legte Wert darauf, dass der Aufbau von Schaltplänen verstanden, anderen Teilnehmern erklärt und danach auch selbst erstellt werden konnte.  Mit zum Teil unkonventionellen didaktischen Methoden forderte der Dozent die Teilnehmer heraus, die eigenständig Lösungsansätze für die gestellten Aufgaben entwickelten. Die Interessierten wiederum lernten dank umfangreichem und anschaulichem Ausbildungsmaterial in der Praxis das Umsetzen der Pläne.

Motiviert von den anspruchsvollen Inhalten des Kurses, wie Drucklufterzeugung und Aufbereitung, pneumatische Antriebe bei Zylindern und Motoren und Funktionen einer Wartungseinheit, zeigten die Anwesenden großes Interesse und stellten viele Fragen, um ihr erworbenes Basis-Wissen zu erweitern. Insbesondere ein Teilnehmer rief bei den Dozenten großes Erstaunen hervor: rein intuitiv erstellte er ohne jegliche Pläne funktionierende pneumatische Kreisläufe und freute sich nach dem Kurs besonders darüber, nun auch das theoretische Wissen über die Funktionen erworben zu haben. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass sie – trotz teilweise geringer technischer Vorkenntnisse – durch die Kombination von Theorie und Praxis nun Abläufe und Zusammenhänge in der Pneumatik verstanden hatten.

Hintergrund-Information:

Seit 2017 besteht beim Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung das Projekt „Perspektive Heimat“. Ziel des Programms ist es unter anderem, für zurückkehrende Migranten eine Zukunftsperspektive durch Beschäftigung in der Heimat zu schaffen. Zielgruppe dieser Maßnahme sind vor allem Personen mit geringen Aussichten auf einen asylrechtlichen Schutzstatus.

Dafür wurde die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit beauftragt, die wiederum mit Dienstleistern wie der BBQ gGmbH Bildung und Berufliche Qualifizierung in Baden-Württemberg zusammenarbeitet.

Je nach Vorkenntnissen, Interessensgebieten und Bedarf an Berufsbildern werden interessierte Bewohnerinnen und Bewohner in unterschiedlichen Qualifizierungsmaßnahmen bereits in Deutschland geschult und über Angebote im Herkunftsland informiert, was häufig zu einer freiwilligen Rückkehr vor einer drohenden Abschiebung führt. Außerdem werden die Interessierten vor, während und nach der Rückkehr sowie beim Wiedereinstieg mit Hilfe von Betreuern in den Zielländern begleitet. Ziel ist es, die Lebensbedingungen der lokalen Bevölkerung durch qualifizierte Rückkehrer zu verbessern und den Rückkehrern über die Vermittlungsarbeit der so genannten „Coaches“ eine konkrete Einkommensperspektive in Form einer begleiteten Selbständigkeit oder eines Arbeitsplatzes anzubieten; dies geschieht mit Unterstützung des Bildungswerks der Baden-Württembergischen Wirtschaft e.V.

(Beitrag von Andrea Huthmacher, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, LEA Sigmaringen)