Asylnetz Sigmaringen

Neues Kunstwerk in der LEA

1. April 2021

Durch Kontakte von Stefanie Gäble, Ehrenamtskoordinatorin des DRK, zum Verantwortlichen der Mariaberger Heime e.V. erhielt das DRK – hier Streetworker Frank Vees – ein Mosaik-Bild, das von einem jungen Eritreer gefertigt wurde. Werkstattleiter Hardy Rinas, der die Teilnehmer am Werkstattunterricht in Mariaberg auch bei Kreativangeboten unterstützt, entdeckte bei dem Geflüchteten dessen besonderes Talent. Das Material aus Marmorsteinen, Fliesen und Glas wurde in Handarbeit zerkleinert und anschließend entgratet. Mit einem Montagekleber fixierte der junge Mann in stundenlanger Detailarbeit die Werkstoffe auf einer Holzplatte und verfugte am Ende die einzelnen Teile. Nach eigenen Vorstellungen gestaltete der Bastler detailliert ein Bild seines Heimatlandes aus der Vogelperspektive. Besonderen Wert legte er auf die Hervorhebung der Städte und topographischen Besonderheiten. Flüsse, Gebirge und Küstenabschnitte sind ausgesprochen deutlich erkennbar.

Da aufgrund der Pandemie das Begegnungszentrum geschlossen ist, in dem sein Werk ursprünglich gezeigt werden sollte, wird es nun für die Bewohnerinnen und Bewohner in der Kantine ausgestellt.

(Beitrag von Stefanie Gäble, DRK)