Asylnetz Sigmaringen

Workshop für ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingshilfe

22. April 2021

Zu einer weiteren Fortbildung haben Bastian Rädle (LRA Sigmaringen), Manuela Friedrich (Ehrenamtskoordinatorin Caritasverband) und Stefanie Gäble (Ehrenamtskoordinatorin DRK) eingeladen. Seit 2019 wird jedes Jahr eine gemeinsame Fortbildungsreihe für die ehrenamtlich Tätigen in der Flüchtlingshilfe organisiert.

Am 15. März 2021 fand von 19:00 – 21:30 Uhr der Workshop „Was weiße Menschen über Rassismus wissen sollten“, via Zoom statt.

Der Referent, Herr Kafalo Sékongo, Dozent für politische Bildung und Fachpromotor für Globales Lernen, führte die Teilnehmenden mit viel Fachwissen, persönlichen Erfahrungen und Humor durch den Abend. Mit Anekdoten aus seinem eigenen Leben und einem großen geschichtlichen Background veranschaulichte er das sensible Thema und erklärte warum Menschen mit anderer Hautfarbe von offenem und latentem Rassismus betroffen sind. Wichtig war Herr Sekongo, keine Sprachpolizei einzurichten, sondern die Teilnehmenden zu sensibilisieren und einen respektvollen Umgang miteinander zu schaffen.

Am Ende des Workshops sprach das Feedback für sich!

„Herzlichen Dank. Es war sehr spannend und ich habe viele Denkanstöße bekommen“ oder „Vielen Dank für die vielen guten Anregungen und Gedanken. Ich werde mich bemühen bewusster zu sprechen und zu handeln“ Auch „Danke für den interessanten Vortrag. Das eigene Handeln sollte einfach stetig reflektiert werden. Oftmals ist einem selbst nicht bewusst, was das Handeln bei dem Gegenüber auslöst. Ich danke für die Denkanstöße“ machen deutlich: Es war ein wichtiges und auch anstrengendes Thema, mit dem sich die Teilnehmenden des Workshops auseinandergesetzt haben.

Wir danken allen Teilnehmenden fürs Mitmachen.

(Beitrag von Stefanie Gäble, DRK Sigmaringen)